News EN2019-05-16T07:47:14+02:00

ES GESCHAH AM HELLICHTEN TAG – ARTE, am Freitag den 23. April 2021 um 13:45 Uhr / In der online Mediathek bis zum 18. Mai 2021 abrufbar

Mehr Information zum Film

Im Schweizer Kanton Graubünden wird in der Nähe einer Waldstraße ein ermordetes Mädchen aufgefunden. Die Tat erregt großes Aufsehen, denn zwei ähnliche Morde, die vor einigen Jahren verübt worden waren, konnten bisher noch nicht aufgeklärt werden. Der bettelarme Hausierer Jacquier wird der Tat verdächtigt, obwohl er selbst die Polizei auf die Leiche des Mädchens aufmerksam gemacht hatte. Im Gegensatz zu Kommissar Henzi ist Kommissar Matthäi von Jacquiers Unschuld überzeugt, doch zu spät: Der Hausierer hat sich in seiner Zelle erhängt. Matthäi erinnert sich daraufhin an eine Zeichnung des ermordeten Kindes, auf der kleine stachelige Bälle, ein sehr großer Mann und ein Auto zu sehen waren … Inkognito mietet der Kommissar eine Tankstelle an der Straße, die in den Kanton Graubünden führt. Als Haushaltshilfe nimmt er die junge Frau Heller und ihr Töchterchen Annemarie auf: Matthäi will das Kind als Köder benutzen. Und tatsächlich wird Annemarie eines Tages von einem großen Fremden angesprochen … Die literarische Vorlage für den Film stammt vom Schweizer Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt.

CCC-Klassiker DIE HÖLLE VON MANITOBA – Remastered Edition – jetzt neu auf Blu-Ray und DVD erhältlich!

DIE HÖLLE VON MANITOBA – REMASTERED EDITION

  • Seit dem 09. März 2021 können Sie die neue DVD von Pidax käuflich erwerben!
  • Am 24. März können Sie auch die neue Blu-Ray – remastered Edition – erhalten!
  • Hier geht es zum online  Shop

In der Wildweststadt Glory City wird jährlich zur Gründungsfeier ein Spektakel zelebriert: das Duell zweier Revolverhelden, aus dem nur einer lebend als Sieger hervorgehen kann. Brenner und Reese, gespielt vom Karl-May-Traumpaar Lex Barker und Pierre Brice, brechen mit dieser Tradition (sie sind schließlich Blutsbrüder). Zwar finden sie unvermeidlicherweise an der gleichen Frau Gefallen, doch auch das kann sie nicht gegeneinander aufbringen. Mit vereinten Kräften retten sie deren Vater vor der Bande des Banditen Villaine und erleichtern so auch den übrigen Farmern das Leben.

Hintergrundinformationen:
Pidax präsentiert den 1965 entstandenen deutsch-spanischen Western mit neuer HD-Abtastung. Außerhalb der legendären Winnetou-Reihe war der Film der einzige gemeinsame Auftritt von Lex Barker und Pierre Brice auf der Kinoleinwand. Beide spielen abseits ihres gewohnten Images zwei Revolverhelden, die sich auf den Spuren großer Hollywood-Vorbilder durch den Wilden Westen schießen. Ihr Duell am Schluss wartet mit einem pfiffigen, unerwarteten Ende auf. Mit dabei in Manitoba sind auch Wolfgang Lukschy, Hans Nielsen und Marianne Koch. Der mit dem “Prädikat wertvoll“ ausgezeichnete Film zeigt die beiden Karl-May-Filmhelden in glänzender Form auf ungewohntem Terrain. Packend und eine „Männerfreundschaft“ der besonderen Art!

Bonusmaterial:
Booklet mit vielen Bildern und Infos (Nachdruck der Illustrierten Film-Bühne)

HANS SCHAFFNER PRÄSENTIERT „Die Hölle von Manitoba“ MIT Lex Barker, Pierre Brice, Marianne Koch, Hans Nielsen, Wolfgang Lukschy, Gérard Tichy, Angel Del Pozo, Aldo Sambrell

Produzent: Miguel De Echarri, Artur Brauner
Regie: Sheldon Reynolds
Drehbuch: Edward Di Lorenzo, Jerold Hayden Boyd, Fernando Lamas
Kamera: Federico Garcia Larraya
Musik: Angel Arteaga
Vorlage: Jerold Hayden Boyd

1 DVD in einem Amaray-Case mit Wende-Inlay (inwendig ohne FSK-Logo)
Laufzeit: ca. 87 Min.
Bildformat: PAL 16:9, 2.35:1
Sprache: Deutsch
Tonformat: Dolby Digital 2.0
Ländercode: 2 (Europa)
FSK: freigegeben ab 12 Jahren

Produktion: Deutschland, Spanien 1965

 

„SO EIN SCHLAMASSEL “ – ARD One, am 04., 05. und 08. Mai 2021 Uhr und bis 6.5.21 in der ARD Mediathek!

Mehr Information zum Film

SO EIN SCHLAMASSEL läuft am Di, den 04. Mai 2021 um 13:55 Uhr

Sendung verpasst?

  • Wiederholung ARD One, am Mi, den 05. Mai 2021 um 7:45 Uhr
  • Wiederholung ARD One, am Sa, den 08. Mai 2021 um 8:05 Uhr
  • Bis zum 6.5.2021 in der ARD Mediathek zu sehen

Eigentlich könnte es für die junge Berliner Jüdin Jil nicht besser laufen: Nach langer Zeit des Singledaseins hat sie sich in den Landschaftsarchitekten Marc Norderstedt verliebt. Es gibt jedoch ein kleines Problem: Marc ist ein sogenannter Goi, ein Nichtjude. Was für die liberale Jil kein großes Problem darstellt, ist für ihre jüdische Familie hingegen eine

mittelschwere Katastrophe. Sie wünschen sich nichts mehr, als dass Jil einen Juden heiratet. Da Jil jedoch ihre Liebe zu Marc nicht einfach aufgeben möchte, sich aber auch nicht traut, ihrer Familie zu offenbaren, entscheidet sie sich, Marc als Juden vorzustellen. Der Plan geht zunächst auf. Bei einem gemeinsamen Abendessen präsentiert sich Marc als erfolgreicher jüdischer Landschaftsarchitekt. Jils Familie ist sehr angetan von ihm. Die nächsten Wochen verlaufen – bis auf kleinere Konflikte zwischen Jil und Marc – nach Plan. Bei der Bar Mitzwa von Jils Neffen Ruven fliegt das Versteckspiel jedoch auf: Als Ruven auf der Toilette zufällig Marcs Vater Ludwig sieht, ist er verwirrt, da Ludwig nicht beschnitten ist.

Ruven läuft zu Jils Familie und berichtet ihnen von seiner „Entdeckung“. Marcs Eltern, die nichts vom Versteckspiel ihres Sohnes wissen, berichten Jils Familie, dass

sie gar keine Juden sind. Jils Verwandte sind geschockt und schwer enttäuscht von Jils und Marcs Lüge. Zu allem Übel bricht Großvater Mosche zusammen und muss ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zunächst scheint es so, als wäre die Beziehung zwischen Jil und Marc nun endgültig vorbei. Doch Zippi, Jils liberale lesbische Freundin, bringt beide Familien wieder zusammen. Sie schafft es, dass die kulturellen Unterschiede von allen Seiten akzeptiert werden.

“WINNETOU UND SHATTERHAND IM TAL DER TOTEN” – ZDFneo, am Samstag, den 01.05.21 um 5:00 Uhr

Mehr Informationen zum Film

Weitere Sendetermine:

  • ZDFneo, am 01. Mai 2021 um 15:05 Uhr
  • ZDFneo, am 30. Mai 2021 um 05:45 Uhr
  • ZDFneo, am 03. Juni 2021 um 12:10 Uhr

Immer wieder sind Recht und Ordnung bedroht, werden Gerechtigkeit und Freiheit mit Füßen getreten. Blind vor Hass auf den Weißen Mann und von Betrügern verführt, verrennen sich die Indianer in einen ausweglosen Kampf. Verzweifelt versuchen Winnetou und Old Shatterhand, sinnloses Blutvergießen und tödlichen Betrug zu verhindern.