News EN2019-05-16T07:47:14+02:00

“SIEBENMAL IN DER WOCHE” – HEIMATKANAL, am Donnerstag den 24. September um 01:25 Uhr

Weitere Sendetermine:

  • Samstag, den 26. September – Heimatkanal um 9:10 Uhr
  • Donnerstag, den 1. Oktober – Heimatkanal um 4:20 Uhr

Der berühmte Sänger Roberto Ricci will sich mit einer Scheinehe vor seinen allzu zudringlichen weiblichen Fans retten. Herr Praxl vom Heiratsinstitut Eros vermittelt ihm für diese Aufgabe seine eigene Enkelin Gertie, die als Kellnerin arbeitet und mit der Gage für die Rolle der Ehefrau ihre eigene Gesangs- und Tanzkarriere finanzieren möchte. Um den Wünschen von Herrn Ricci zu entsprechen verkleidet sich die attraktive Gertie mit hochgesteckten Haaren und hochgeschlossenen Kleidern als Mauerblümchen.

Das Schauspiel erzielt bei den weiblichen Anhängern von Roberto die gewünschte Wirkung. Mit der Zeit verlieben sich Gertie und Roberto aber tatsächlich ineinander, was die Eifersucht von Robertos Bühnenpartnerin Loretta entfacht. Mit der Hilfe von Füllkrug versucht sie die sich anbahnende Romanze zu hintertreiben.

 

 

“WUNDERKINDER” – ARD, am Freitag, den 11. September 2020 um 02:30 Uhr – Sendung Verpasst?

Am Vergangenen Freitag den 11. September 2020, lief unser Film “Wunderkinder” um 02:30 Uhr im Ersten (ARD).

Für diejenigen, die den Film verpasst haben, gibt es hier den Link zur ARD-Mediathek, wo er noch bis zum 18.09.2020 online verfügbar ist.

Mehr Information zum Film

In der Ukraine des Jahres 1941 werden der hochbegabte Violinist Abrascha und die Pianistin Larissa als Wunderkinder gefeiert, erhalten sogar ein Angebot von der Carnegie Hall in New York. Die junge Hanna, Tochter des deutschen Brauereibesitzers, möchte mit den beiden üben. Erst stößt sie auf Ablehnung, dann freunden sich die drei an. Nach dem deutschen Überraschungsangriff auf die Sowjetunion verstecken die jüdischen Familien der Kinder die deutsche Familie. Als die Nazis einmarschieren und mit Deportationen beginnen, versucht der Brauereibesitzer, die Juden vor der SS zu retten.

CRESCENDO #makemusicnotwar am 19.8. auf dem Heimat Europa Filmfestival und jetzt weltweit im Kino!

Erstmals in Deutschland wird ein Preis für den besten modernen Heimatfilm ins Leben gerufen. Acht herausragende Langspielfilme konkurrieren um den mit 1.500 Euro dotierten Hauptpreis „Edgar“ (benannt nach dem Schirmherrn Edgar Reitz), der 2020 von Schauspielerin Katja Riemann am 5. September im Rahmen der Preisverleihung an den Regisseur bzw. die Regisseurin des Siegerfilms vergeben wird. Zur Eröffnung am 9. August haben Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Schirmherr Edgar Reitz ihr Kommen angekündigt.

 CRESCENDO #makemusicnotwar wird am Mittwoch, den 19. August 2020 um 21:00 gezeigt.

Außerdem ist CRESCENDO #makemusicnotwar derzeit weltweit im Kino zu sehen, USA, Italien, Österreich, Liechtenstein uvm.