News EN2019-05-16T07:47:14+02:00

“SO EIN SCHLAMASSEL” – RBB, am Dienstag, den 13.3.21 um 9:00 Uhr und bis 6.5.21 in der ARD Mediathek!

Mehr Information zum Film

Eigentlich könnte es für die junge Berliner Jüdin Jil nicht besser laufen: Nach langer Zeit des Singledaseins hat sie sich in den Landschaftsarchitekten Marc Norderstedt verliebt. Es gibt jedoch ein kleines Problem: Marc ist ein sogenannter Goi, ein Nichtjude. Was für die liberale Jil kein großes Problem darstellt, ist für ihre jüdische Familie hingegen eine

mittelschwere Katastrophe. Sie wünschen sich nichts mehr, als dass Jil einen Juden heiratet. Da Jil jedoch ihre Liebe zu Marc nicht einfach aufgeben möchte, sich aber auch nicht traut, ihrer Familie zu offenbaren, entscheidet sie sich, Marc als Juden vorzustellen. Der Plan geht zunächst auf. Bei einem gemeinsamen Abendessen präsentiert sich Marc als erfolgreicher jüdischer Landschaftsarchitekt. Jils Familie ist sehr angetan von ihm. Die nächsten Wochen verlaufen – bis auf kleinere Konflikte zwischen Jil und Marc – nach Plan. Bei der Bar Mitzwa von Jils Neffen Ruven fliegt das Versteckspiel jedoch auf: Als Ruven auf der Toilette zufällig Marcs Vater Ludwig sieht, ist er verwirrt, da Ludwig nicht beschnitten ist.

Ruven läuft zu Jils Familie und berichtet ihnen von seiner „Entdeckung“. Marcs Eltern, die nichts vom Versteckspiel ihres Sohnes wissen, berichten Jils Familie, dass

sie gar keine Juden sind. Jils Verwandte sind geschockt und schwer enttäuscht von Jils und Marcs Lüge. Zu allem Übel bricht Großvater Mosche zusammen und muss ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zunächst scheint es so, als wäre die Beziehung zwischen Jil und Marc nun endgültig vorbei. Doch Zippi, Jils liberale lesbische Freundin, bringt beide Familien wieder zusammen. Sie schafft es, dass die kulturellen Unterschiede von allen Seiten akzeptiert werden.

“AUF WIEDERSEHEN, FRANZISKA!” – HEIMATKANAL, am 24.2.21 um 14:50 Uhr

Mehr Information zum Film

Der oberflächliche Wochenschaureporter, der seine Geliebte, später seine Frau, immer wieder alleine lässt, wenn es um einen interessanten Auftrag geht, will nach dem tragischen Tod seines Freundes endlich sesshaft werden, als ihn die Einberufung in den Zweiten Weltkrieg erreicht. Remake vom Helmut-Käutner-Film 1941.

 

Bisherige Sendetermine:

  • Heimatkanal, am Sonntag den 31. Mai um 13:55 Uhr

“DIESMAL MUSS ES KAVIAR SEIN” – HEIMATKANAL, am 17. 2.21 um 4:25 Uhr / 21.2.21 um 14:00 Uhr / 23.2.21 um 2:55 Uhr

Mehr Information zum Film

Thomas Lieven ist ein deutscher Geheim­agent, der aussteigt. Jedoch ist der Reiz des Abenteuers zu stark, sodass er wieder als solcher zu arbeiten beginnt. Doch als­ bald ist es schwierig zu sagen, ob er nur seinen Job macht, oder ob er gar als Dop­pelagent für England, Frankreich oder das kommunistische Russland arbeitet. Um seine Haut zu retten, wird er fast alles tun, für jeden…

Weitere Sendetermine:

  • HEIMATKANAL, am 21.2.21 um 14:00 Uhr
  • HEIMATKANAL, am 23.2.21 um 2:55 Uhr

“MÄDCHEN IN UNIFORM” – HEIMATKANAL, am Sonntag den 16. Februar 2021 um 2:45 Uhr

Mehr Information zum Film

Nach dem Tod ihrer Eltern wird Manuela von Meinhardis in ein Internat geschickt, wo preußischer Drill die Bildung regelt. Nach Liebe und Wärme suchend, ent-wickelt Manuela Gefühle für die einzig menschliche Lehrerin, Fräulein von Bernburg. Manuela verliebt sich in sie. Es ist lediglich eine Frage der Zeit bis die ver-botene Liebe bekannt wird, was letztend-lich zu einer Katastrophe führt. Obwohl Elisabeth von Bernburg niemals die Liebe erwiderte, wird sie gezwungen die Schule zu verlassen. Manuela bekommt eine so strenge Bestrafung wie jemand, der ein Verbrechen begangen hat …

Hier gehts zum Trailer