Cethegus, Führer des römischen Adels, reist nach Byzanz und zu dessen Führer Justinian, um zu versuchen eine Armee zum Marsch gegen die Goten unter Narses zu mobilisieren.

Cethegus plant am Ende mit seinen eigenen Streitkräften die Kontrolle zu übernehmen, nachdem er beide Parteien gegeneinander aufgehetzt hatte.