Filmproduzent Artur Brauner übergibt heute einige seiner Werke dem Jüdischen Museum in Berlin. Die 21 Filme sind den Opfern des Holocaust gewidmet. Zu der Schenkung gehören „Hitlerjunge Salomon“ von 1990 und Romy Schneiders letzter Film „Die Spaziergängerin von Sans-Souci“, der ebenfalls in Rückblenden von der NS-Zeit erzählt.

https://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20160307_1930/artur-brauner.html

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/24849

https://www.rbb-online.de/kultur/beitrag/2016/03/Artur-brauner-uebergibt-filme-an-juedisches-museum.html

http://orf.at/stories/2328221/